Bildreihe  "Inside paradise", 2021

Über diese Serie

In dieser geplanten Bildreihe, möchte ich Fragen stellen, die sich mit der Unterschiedlichkeit und den Gemeinsamkeiten der Geschlechter befassen. Dazu gehört auch der Eros als verbindende Schwingung. Mit „inside paradise“ möchte ich den Focus auf unsere Gefühlswelt legen, die durch das ständige Aufpassen an Abstandsregeln in der Pandemie nach innen gerichtet ist und zugleich nur Ausgewählten wirkliche Nähe zulässt.

 

So fehlt der verdeckte und zugleich versteckte Mund als Ausdruck der Persönlichkeit zur Einschätzung des Gegenübers. Nur, was macht das mit unserem Gefühl der Sympathie?

 

Mich interessieren vergrößerte, menschliche Körperausschnitte und deren Flächen, Linien,Schatten und Wahrnehmungen. Mittels farblich-transparenter Überlagerungen ergeben sich Spannungen und Ergänzungen. Hauptsächlich werden Bilder erarbeitet, dessen Technik, Öl auf Leinwand sein werden.Parallel entstehen kleinere und mittelgroße Bilder, bei denen ich mit farbigen, transparenten Plexiglas-Intarsien arbeite. Das heißt, die Oberfläche besteht aus kleinen, transparenten, farblosen Glaskugeln die auf eine Collage/Malerei geklebt werden. Diese Fläche wird durchbrochen von Plexiglasformen, in die auch Text eingearbeitet wird.